Erster Tag des Laufens 01.06.2022

Tausende laufen mit Begeisterung für Solidarität und Gemeinschaft
Ob in Hannover, Münster, Berlin, München, Darmstadt oder Stuttgart – tausende Menschen nahmen am 1. Juni bundesweit am Tag des Laufens teil und zeigten, wie sehr der Laufsport verbindet.
Weltweit wird jedes Jahr am ersten Mittwoch im Juni der Global Running Day gefeiert. Davon inspiriert haben German Road Races, die Interessengemeinschaft der Laufveranstalter im deutschsprachigen Raum, und der Deutsche Leichtathletik-Verband das neue Eventformat kreiert, das dieses Jahr am 1. Juni erstmals stattgefunden hat. 2023 wird es am 7. Juni seine Fortsetzung finden.
Unterstützt wurde der Tag des Laufens von DATEV, einem großen Softwarehaus, das in Deutschland die meisten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer als grünes Logo auf ihrer Gehaltsabrechnung kennen. DATEV unterstützt gemeinsam mit ihren Mitgliedern aus dem steuerberatenden Berufsstand den deutschen Mittelstand bei der Digitalisierung betriebswirtschaftlicher und steuerlicher Abläufe.
Die Genossenschaft engagiert sich auch für mehr Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Gesellschaft. Der erste Tag des Laufens fand unter dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“ statt. Und das mit äußerst positiver Resonanz. Mehrere tausend Menschen liefen bundesweit mit individueller Startnummer und machten somit deutlich, wie sehr der Laufsport vereint. Zudem gab es die Möglichkeit, sich im Rahmen des Tags des Laufens solidarisch mit den Menschen in der Ukraine zu zeigen und sich an Spendenaktionen zu beteiligen.
Neben einzelnen Läuferinnen und Läufern waren auch zahlreiche Menschen mit ihren Vereinen, Laufcommunitys oder den DLV-Lauftreffs im Wald, im Park, auf Feldern, auf der Tartanbahn oder auf der Straße unterwegs. Unter dem Hashtag #gemeinsammehrbewegen teilten die Läuferinnen und Läufer zahlreiche Bilder ihrer Teilnahme mit der Community auf Social Media. Viele der Fotos stehen auf der Social Wall der Webseite tagdeslaufens.de zur Verfügung.
„Wir haben mit unserer Community die Begeisterung für den Laufsport geteilt und viele Menschen zusammengebracht. Ein Tag voller Aufmerksamkeit für eine der beliebtesten Bewegungsformen in
Deutschland“, sagte Dr. Kristin Behrens, Senior Managerin Sportentwicklung im DLV. Sie bedankt sich bei der Leichtathletik-Community mit Vereinen, Lauf-Treffs sowie Lauf-Veranstaltern und Partnern, die das Laufen facettenreich und auf vielen Kanälen gefeiert haben.
„Laufen vereint so viele Menschen wie keine andere Sportart. Tausende Teilnehmende, die entweder für sich selbst oder in Gruppen bei zahlreichen Events in ganz Deutschland gelaufen sind, haben allen
ins Bewusstsein gerufen, wie gesund, sexy und verbindend Laufen ist“, erklärte Steffi Eichel. Die Renndirektorin des ADAC Hannover Marathon ist im Vorstand von German Road Races für Kooperationen wie die mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband und der Deutschen Leichtathletik-Marketing GmbH (DLM) zuständig.
Deren Geschäftsführer Michael Mottl blickt nach dem ersten Tag des Laufens bereits in die Zukunft: „Der Tag des Laufens ist in diesem Jahr Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Aktionen, die wir innerhalb der Initiative ,Gemeinsam mehr bewegen‘ gemeinsam mit DATEV anbieten werden. Wir wollen zum Laufen inspirieren und animieren und insbesondere auf die damit verbundenen ökologischen und sozialen Nachhaltigkeits-Themen aufmerksam machen.“
 

#GEMEINSAMMEHRBEWEGEN

Impressum und Datenschutz     |     Anmeldung und Teilnahmebedingungen     |      Downloads